Innungssatzung

Auszug aus der Innungssatzung §§ 1+2 (vollständige Fassung unten)

 

§ 1 - Name, Sitz, Bezirk, Fachgebiete, Aufgaben

(1) Die Innung führt den Namen "Innung des Metallhandwerks Erfurt - Ilmkreis"

Ihr Sitz ist Erfurt

Ihr Bezirk erstreckt sich auf die kreisfreie Stadt Erfurt und den Ilmkreis 

(2) Die Handwerksinnung ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts. Sie wird mit Genehmigung der

Satzung durch die Handwerkskammer rechtsfähig

§ 2 - Fachgebiete

Die Fachgebiete der Handwerksinnung umfassen folgende Handwerke und ihre Fachrichtungen:

1. Metallbauerhandwerk

mit den Fachrichtungen Konstruktionstechnik, Metallgestaltung, Anlagen- und Fördertechnik- Fahrzeugbau, Schließ- und Sicherheitstechnik und Hufbeschlag

2. Feinwerkmechanikerhandwerk

mit den Spezialisierungsrichtungen Maschinenbau, Werkzeugbau und Feinmechanik

3. Metall- und Glockengießerhandwerk

4. Montagebetriebe für genormte Fertigteile

Metall- und Aluminiumfertigteile in den Bereichen des Metallbauerhandwerks

Die Innung vereint zurzeit noch 32 Mitgliedsbetriebe und 3 Gastmitglieder. (aktuell 31.03.2012)

Die Innung führt ihre Geschäfte mit Beschluß der Mitgliederversammlung vom 24.10.1995 selbst.

Die Geschäftsführung wurde dem Innungsobermeister übertragen.

Der Haushalt wird mit Beschlüssen der Mitgliederversammlung über Beiträge und Gebühren finanziert.

Die Rechte und Pflichten der Mitglieder sind in der durch die Handwerkskammer genehmigten Satzung geregelt.

Die Innung hat unter anderem die Aufgabe, die gewerblichen Interessen ihrer Mitglieder zu fördern.

Die Leitung der Innung wird durch die Mitgliederversammlung, bzw. die Gesellen der Innungsbetriebe (Gesellenausschuss), entsprechend der Satzung gewählt und durch die Handwerkskammer bestätigt.

 

Die Innung ist durch die Handwerkskammer ermächtigt Zwischen-, Gesellen- und Umschulungsprüfungen im Metallbauer - Handwerk alle Fachrichtungen abzunehmen und dafür einen Gesellenprüfungsausschuss zu bilden. Dieser muss von der Mitgliederversammlung gewählt und von der Handwerkskammer bestätigt werden.

 

Der Prüfungsbezirk umfaßt die Stadt Erfurt, den Ilmkreis, Stadt und Landkreis Sömmerda und die Stadt Weimar, sowie im Amtshilfeverfahren nicht selten den Kammerbezirk Gera.

Die neue Satzung ist rechtskräftig anzuwenden seit 31.03.2014. Damit ist die alte Satzung nicht mehr gültig.

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 20.03.2014 sowie dem Genehmigungsvermerk der HWK Erfurt vom 31.03.2014

Informationen unter "Informationen für Mitglieder & Vorstand" sind mit einem Passwort verschlüsselt und nur für Mitglieder zugänglich. (Das Passwort wird in ungleichmäßigen Abständen geändert und kann bei der Innung von den Mitgliedern erfragen)

   Innungssatzung alt

   Innungssatzung 2014

   Aktuelle Vergleichszahlen 2016 / 2017

   Jahresbericht

   Beiträge und Aufwandsentschädigungen

   Gebühren und Aufwandsentschädigungen

   Verordnung Schlichtung Lehrlinge

   

Zum Betrachten benötigen Sie Adobe Reader (Downloadlink)